SPD Nachrodt-Wiblingwerde

27.07.2017 in Arbeitsgemeinschaften

Personelle Veränderung bei der AG Migration und Vielfalt

 

Als Nachfolger von Jens Wilkens aus Menden leitet zur Zeit Aykut Aggül aus Nachrodt- Wiblingwerde die Arbeitsgemeinschaft.

Zunächst kommissarisch bis zur turnusmäßigen Neuwahl im Herbst zusammen mit Evangelia Kasdanastassi als Doppelspitze.

 

06.06.2017 in Ortsverein

Wir trauern um Angelika Machelett

 
Angelika Machelett

Am Pfingstsonntag hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass unsere liebe Genossin Angelika Machelett nach langer Krankheit verstorben ist. Fast 20 Jahre war sie Mitglied in unserem Ortsverein und vertrat die Interessen unserer Gemeinde seit Oktober 1999 im Kreistag. Im März 2002 übernahm sie den Vorsitz der SPD Kreistagsfraktion Märkischer Kreis. Im Frühjahr 2016 legte Angelika den Fraktionsvorsitz aus gesundheitlichen Gründen nach fast 14 Jahren nieder.

Angelika war stets eine leidenschaftliche Sozialdemokratin. Sie scheute keine Diskussion, vertrat stets ihre Meinung und die ihrer Fraktion. Ihre Erfahrung brachte Angelika sowohl in Ausschüssen als auch in zahlreichen anderen Gremien ein. Ihr Engagement und ihre Erfahrung werden nicht nur im Ortsverein Nachrodt-Wiblingwerde und in der Kreistagsfraktion fehlen.


Ihrer Familie gilt unser aufrichtiges Beileid und unser Mitgefühl insbesondere ihrem Ehemann Ralf und ihrer Tochter Lydia. Wir wünschen ihnen in dieser schweren Zeit viel Kraft und Zuversicht.

Die Nachrodt-Wiblingwerder SPD wird Angelika stets in guter Erinnerung behalten und ihr ein ehrendes Gedenken bewahren.

Im Namen des
SPD Ortsvereins Nachrodt-Wiblingwerde und der
SPD Fraktion im Rat der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde

 

30.04.2017 in Wahlen

Michael Scheffler in Nachrodt-Wiblingwerde

 

Am Donnerstag, den 04. Mai 2017 begrüßen wir in der Gaststätte "Zur Rastatt" unseren Landtagsabgeordneten und Kandidaten Michael Scheffler.

Michael Scheffler gibt einen Rückblick auf die erfolgreiche Arbeit der SPD in der vergangenen Legislaturperiode und einen Ausblick über die Herausforderungen die unserem Land in den kommenden fünf Jahren bevorstehen und wie die NRWSPD diese Ziele in Regierungsverantwortung mit Hannelore Kraft an der Spitze erreichen will.

Lernen Sie Ihren heimischen Abgeordneten und Kandidaten für die Landtagswahl am 14. Mai 2017 persönlich kennen. Stellen Sie die Fragen, die Ihnen unter den Nägeln brennen. Wir freuen uns über Ihren Besuch und auf eine rege Diskussion.

Ihr
SPD Ortsverein Nachrodt-Wiblingwerde

*********************************************
Nutzen Sie am Sonntag, den 14. Mai 2017 Ihr Stimmrecht und geben Sie beide Stimmen der SPD.

Für einen starken Märkischen Kreis und ein starkes NRW.

 

21.04.2017 in Ortsverein

Besuch der Soziotherapeutischen Einrichtung "Seca - Gut Sassenscheid"

 

Gemeimsam mit unserem Landtagsabgeordneten Michael Scheffer haben wir heute die Soziotherapeutische Einrichtung "Gut Sassenscheid" in Wiblingwerde besucht.

Susanne Jakoby hat für unseren Ortsverein eine Spende über 200,00 Euro überreicht und wir haben gemeinsam Kaffee getrunken und leckere Waffeln mit Eis und Kirschen gegessen.

Die Klienten freuen sich sehr über unsere regelmäßigen Besuche. Auch haben wir über Probleme gesprochen, bei denen wir Unterstützung zugesagt haben. Unser Ortsverein wurde neben Susanne Jakoby noch von Lotte Glasow und Aykut Aggül vertreten.

 

06.04.2017 in Kommunalpolitik

Gespräche im Düsseldorfer Landtag zur Situation der Nachrodt Lennebrücke

 
S. Jakoby (SPD), G. Schröder (SPD), MdL M. Scheffler (SPD), StS M. v. d. Mühlen (SPD), BM B. Tupat, P. Triches (UWG)

Auf Einladung unseres SPD Landtagsabgeordneten Michael Scheffler waren unsere Fraktionsvorsitzenden Susanne Jakoby und Gerd Schröder zu Gast bei Staatssekretär Michael von der Mühlen im Düsseldorfer Landtag. Mit dabei waren Bürgermeisterin Birgit Tupat und Petra Triches, Sprecherin der UWG Fraktion. Thema war unsere marode Lennebrücke in Nachrodt.

 

Folgen Sie uns bei Facebook


Zur Facebook-Seite der SPD Nachrodt-Wiblingwerde

 

Für den Märkischen Kreis im Landtag

 

Für uns im Bundestag

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

 

Für uns im Europaparlament

Zur Internetseite von Birgit Sippel

 

Jetzt SPD-Mitglied werden

 

Besucherstatistik

Besucher:293289
Heute:9
Online:2
 

News

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

12.04.2018 08:21 WebSoziCMS: neue Version 3.6. ab sofort aktiv
Wir freuen uns, euch ab sofort das WebSoziCMS in der Version 3.6. zur Verfügung stellen zu können. Neben diversen Bugfixes und Optimierungen (viele Beschreibungen im Admin-Menü sind nicht mehr starr, sondern passen sich den Gegebenheiten bzw. Möglichkeiten des ausgewählten Layoutes an) umfasst die neue Version folgende Neuerungen: – der Editor erlaubt die Wiederherstellung noch nicht gespeicherter

12.04.2018 08:17 Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur aktuellen Debatte um die Kohle-Kommission. „Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden. Aufgaben von der Größenordnung wie der Ausstieg aus der Kohleverstromung nach dem Ausstieg aus der Kernenergie, löst man am besten im Konsens. Die SPD kann Strukturwandel, sie lässt die Kohlekumpels nicht ins Bergfreie fallen.

12.04.2018 08:15 Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Grundsteuer – Sicherung des Aufkommens hat Priorität
Erwartungsgemäß hat das Bundesverfassungsgericht die Regelungen zur Bemessung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt. Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, muss eine Reform nun umgehend in Angriff genommen werden. Ziel ist die Sicherung des bisherigen Grundsteueraufkommens für die Kommunen. „Das Bundesverfassungsgericht hat die Einheitsbewertung des Grundvermögens in den alten Bundesländern ab dem Stichtag 1. Januar 2002 für verfassungswidrig

Ein Service von info.websozis.de