SPD Nachrodt-Wiblingwerde

Sanierung Sportlerumkleiden Turnhalle Holensiepen

Kommunalpolitik

Antrag zur Sitzung des Rates der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde am 08.07.2019

Hier: Sanierung Sportlerumkleiden Turnhalle Holensiepen

Beschlussantrag:

Der Gemeinderat möge beschließen, dass die Sanierung der Sportlerumkleiden, wie ursprünglich geplant und unverzüglich fortgeführt wird.

Begründung:

Seit dem Sommer 2017 beschäftigt uns das Thema der Sanierung der Sportlerumkleiden der Turnhalle Holensiepen. Daraufhin wurden 100.000 Euro im Haushalt eingeplant und zwischenzeitlich, die unterschiedlichen Gewerke ausgeschrieben und Aufträge an verschiedenste Firmen erteilt.

Nach 9 Monaten, im Frühjahr 2018, wurde dann der gesamte Umkleide- und Duschbereich komplett entkernt und steht somit, einer nicht unerheblichen Zahl an Sportlern, nicht mehr zur Verfügung.

Seitdem sind nun fast weitere 1,5 Jahre ins Land gezogen, wobei den Sportlern zum Teil nur die Umkleiden auf der anderen Straßenseite, in der Lennehalle, zur Verfügung stehen. Es bedeutet auch das häufig die kleinsten Fußballer, die F und G Jugend, die Straße überqueren müssen. Inklusive der ortunkundigen Gastmannschaft kommen da oft mehr als 25 Kinder zusammen. Die Verantwortung, dass dabei nichts passiert obliegt natürlich den Trainern, die hier ehrenamtlich und unentgeltlich tätig sind oder den evtl. unterstützenden Eltern. Das kann kein Zustand sein der sich jetzt noch längerfristig hinzieht.

Nachdem der Bereich nun im Frühjahr 2018 entkernt wurde, gab es am 15. Januar 2019, also 9 Monate nach Entkernung, auf Nachfrage des SPD-Fraktionsvorsitzenden Gerd Schröder, die Information dass der Bereich so erhebliche Schäden aufweist, dass eine Wiederherstellung keinen Sinn macht.

Speziell die Fundamentierung weise große Schäden auf und darum wurden

sogenannte „Gibsmarken“ gesetzt um evtl. Bewegungen festzustellen. Nach 6 Monaten, also jetzt im Juli 2019 sollte das Ergebnis der Messpunkte vorgetragen werden.

Einzelne Mitglieder der SPD Fraktion konnten Anfang Juni 2019 augenscheinlich keine Schäden oder Risse an den angebrachten Gibsmarken feststellen.

Die Turnhalle mit ihren Umkleiden ist ein unverzichtbarer Bestandteil des gesamten Sportareals und muss nun unverzüglich instand gesetzt werden. Eine Bewegung, im Bereich der Fundamentierung, ist augenscheinlich nicht festzustellen und somit sollte nun sofort mit der geplanten Sanierung begonnen werden.

Die Aufträge für die einzelnen Gewerke, an die einzelnen Firmen, sind bereits vergeben und so sollte einer zügigen Sanierung jetzt nichts mehr im Wege stehen. In Anbetracht der aktuellen Baukostensteigerungen von mindestens 6% im Jahr sollte hier keine weitere Zeit mehr verloren gehen.

Sollte die Halle jetzt nur noch 15 Jahre halten, müssen wir damit leben aber das ohnehin bereits ausgegeben Geld sollte dann jetzt nicht aus dem Fenster geworfen sein.

 
 

Folgen Sie uns bei Facebook

Zur Facebook-Seite der SPD Nachrodt-Wiblingwerde

 

Für den Märkischen Kreis im Landtag

 

Für uns im Bundestag

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

 

Für uns im Europaparlament

Zur Internetseite von Birgit Sippel

 

Jetzt SPD-Mitglied werden

 

Besucherstatistik

Besucher:293289
Heute:7
Online:1
 

News

20.11.2019 20:10 WIR WÄHLEN EINE NEUE SPITZE
Die Abstimmung läuft. Entscheide jetzt, wer uns in die neue Zeit führen soll. WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT! Deine Entscheidung. Deine Verantwortung. Bestimme bis zum 29. November, wer uns in die neue Zeit führen soll. Informieren auf https://unsere.spd.de/ablauf/

20.11.2019 19:10 Handelspolitik: 78 Prozent der Deutschen halten EU für durchsetzungsstärker als ihr Land allein
78 Prozent der Deutschen sind der Ansicht, dass die Europäische Union die Handelsinteressen ihrer Mitgliedstaaten besser verteidigt, als dies die Länder in Eigenregie leisten würden. Europaweit teilen 71 Prozent der Befragten diese Sichtweise. 67 Prozent der Deutschen und europaweit 60 Prozent der Bürger meinen, dass sie vom internationalen Handel persönlich profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt

20.11.2019 19:00 Starke Rechte für starke Kinder
Heute werden die Kinderrechte der Vereinten Nationen 30 Jahre alt. Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das ein guter Anlass, für starke Rechte für starke Kinder und Jugendliche zu werben. Wir begrüßen, dass Justizministerin Christine Lambrecht noch in diesem Jahr einen Gesetzesentwurf für Kinderechte im Grundgesetz vorlegen wird. „Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen die Kernelemente der VN-Kinderechtskonvention

18.11.2019 15:59 Wir machen Betriebsrenten attraktiver – und das ist längst überfällig
Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: „Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

18.11.2019 15:58 Erstmals 50 Millionen Euro für die Förderung privater Ladeinfrastrukturen
Die Bundesregierung hat ihren Masterplan Ladeinfrastruktur vorlegt, der die Elektromobilität noch stärker fördert. Das begrüßt SPD-Fraktionsvize Bartol – er bemängelt aber, dass zwei wichtige Forderungen der SPD-Fraktion nicht enthalten sind. „Mit dem vorgelegten „Masterplan Ladeinfrastruktur“ fördert die Bundesregierung die Elektromobilität und den Ausbau der notwendigen Ladeinfrastruktur künftig noch stärker. Bis 2022 sollen zusätzlich 50.000 öffentliche Ladestationen

Ein Service von info.websozis.de