Norbert Grebe

Norbert Grebe
Wahlbezirk 3
Jugendzentrum, Hagener Str. 7
  .....  
Zur Person   Geboren 1951
    ledig, 2 Kinder
    Rentner
     

Ich lebe in Rennerde und betreibe dort mit meiner Lebensgefährtin das Café Klunterbunt. Über viele Jahre war ich bei der DRK Blutspende aktiv. Ich bin Mitglied im Kultur-Schock e. V. und organisiere mit meiner Lebensgefährtin Veranstaltungen wie das Bierfest, das Essen für Jedermann, den Weihnachtsmarkt im Sommer, den Gaumenschmaus und vieles andere.

Als begeisterter Vogelzüchter liegt mir besonders unsere Natur und unsere heimische Tierwelt am Herzen. Denn das macht unsere Gemeinde so lebens- und liebenswert. Unsere leerstehenden Immobilien und Gebäude müssen wieder Schritt für Schritt saniert und nutzbar gemacht werden. Den Zustand unserer gemeindeeigenen Gehwege und Straßen müssen wir stets im Auge behalten damit notwendige Reparaturen zeitnah durchgeführt werden.

Als ehemaliger Fußballer möchte ich mich für unsere Sportvereine stark machen, denn Engagement und Zusammenhalt sind wichtige Säulen unserer Gemeinde. Unsere ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürger verdienen jegliche Unterstützung bei Ihrer Arbeit, denn ohne Ihr Engagement wäre unsere Gemeinde um vieles ärmer.

Bitte unterstützen Sie mich bei der Kommunalwahl am 13. September 2020, damit ich mich für Sie im Gemeinderat einsetzen kann.

Ihr
Norbert Grebe

     
Kontakt    
E-Mail:   norbert.grebe@spd-nawi.de
Adresse:   Rennerde 25
    58769 Nachrodt-Wiblingwerde
 
Bitte unterstützen Sie mich bei der
Kommunalwahl am 13. September 2020

mit Ihrer Stimme, meine politischen Ziele
für Nachrodt-Wiblingwerde umzusetzen!

     
zurück zur Kommunalwahl 2020
 

Folgt uns...

Zur Facebook-Seite der SPD Nachrodt-Wiblingwerde

Für den Märkischen Kreis im Landtag

Für uns im Bundestag

Zur Internetseite von Bettina Lugk

Für uns im Europaparlament

Zur Internetseite von Birgit Sippel

Jetzt SPD-Mitglied werden

Besucherstatistik

Besucher:293298
Heute:52
Online:1

News

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

14.02.2024 22:08 Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. „Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

11.02.2024 12:30 SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS!
Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten – jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

11.02.2024 12:28 Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz
Die FDP blockiert das Gesetz kurz vor den wichtigen Verhandlungen auf EU-Ebene. Damit schwächt sie die Wirtschaft und verspielt Deutschlands Vertrauen in Europa, sagt Dagmar Schmidt. „Viele deutsche Unternehmen haben auf das europäische Lieferkettengesetz gehofft. Die FDP setzt durch ihre Ablehnung Deutschlands Vertrauen in Europa aufs Spiel. Im Gegensetz zu Hubertus Heil, der Kompromisse zu… Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz weiterlesen

11.02.2024 12:26 Johannes Fechner zum Kabinettsbeschluss Absenkung der Mindeststrafen bei Missbrauchsdarstellungen
Das Bundeskabinett einen Gesetzentwurf zur Anpassung der Mindeststrafen des § 184b StGB beschlossen. Mit diesem Gesetz wollen wir die Strafverschärfung für den Besitz von Missbrauchsdarstellungen von Kindern beibehalten und gleichzeitig die Ressourcen besser auf die Verfolgung von tatsächlichen Sexualstraftätern konzentrieren. „2021 haben wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder die Strafen für… Johannes Fechner zum Kabinettsbeschluss Absenkung der Mindeststrafen bei Missbrauchsdarstellungen weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Kabarettabend mit Lioba Albus

verschoben auf den 29.05.2021 

weitere Infos hier

Unser Wahlprogramm

Unsere Aufgaben und Ziele