100 Jahre SPD Nachrodt-Wiblingwerde


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Grußwort von Birgit Sippel, MdEP


Birgit Sippel, MdEP (SPD) | Bild: European Union 2017

Birgit Sippel , Mitglied des Europäischen Parlaments

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Mitglieder der SPD,

ich möchte dem SPD-Ortsverein Nachrodt-Wiblingwerde ganz herzlich zu seinem 100-jährigen Jubiläum gratulieren.

Der Rückblick zeigt: Es waren 100 ereignisreiche Jahre. Die Gründung der Sozialdemokratie in Nachrodt-Wiblingwerde erfolgte am 27. Dezember 1918 mit insgesamt 56 Gründungsmitgliedern im Lokal Hohage-Obstfeld. Und damit im selben Jahr, in dem das Wahlrecht für Frauen eingeführt wurde.

Trotz aller Schwierigkeiten in diesen Jahren wurden 1919 Sozialdemokraten zum ersten Mal in das Gemeindeparlament gewählt. Doch 1933 drängten die Nationalsozialisten die Nachrodter Genossen immer mehr in den politischen Untergrund, bis in der lokalen Presse ein Betätigungsverbot für die SPD ausgeschrieben wurde. Trotz politischer Verfolgung und Repression in diesen Jahren blieben viele ihren Überzeugungen treu. So konnte bereits am 10. Januar 1946 in der Gaststätte „Rastatt“ wieder die erste Versammlung der Sozialdemokraten nach dem Krieg stattfinden. Durch die Militärregierung gründete sich im selben Jahr die AWO Ortsgruppe und 1947 dann die erste Frauengruppe.

Dieser frühe Kampfgeist und das Engagement waren immer wieder und sind auch heute noch zu spüren. Ich selbst habe die Partei vor Ort immer als sehr aktiv erlebt und immer auch bemüht, neue Mitglieder bzw. neue Ideen einzubinden. Im Mittelpunkt dabei stand stets das Engagement um die Gestaltung der Gemeinde und des Zusammenlebens der Bürgerinnen und Bürger. Ich selber konnte bei Terminen vor Ort und zahlreichen Gesprächen auch am Rande von Veranstaltungen dieses Engagement direkt erleben. Deshalb auch an dieser Stelle einen großen Dank, denn die Zusammenarbeit mit den Männern und Frauen der SPD in Nachrodt-Wiblingwerde war immer sehr gut und unkompliziert.

Daher wünsche ich dem SPD Ortsverein nach den letzten 100 ereignisreichen Jahren viele weitere erfolgreiche Jahre, erfolgreiche Arbeit für die Gemeinde und die Menschen vor Ort. Ich selber freue mich auf viele weitere Gespräche und Veranstaltungen in Nachrodt-Wiblingwerde. Die Europawahl im Mai 2019 – also 100 Jahre nachdem zum ersten Mal Sozialdemokraten in das Gemeindeparlament gewählt wurden – ist wichtig wie nie. Zusammenhalt ist hier wie dort wichtig für die Gestaltung unserer Zukunft. Frieden, Freiheit und Demokratie verteidigen und neu stärken, soziale Sicherheit national und europäisch sichern, gemeinsam gute Arbeit und bezahlbaren Wohnraum vor Ort schaffen.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Sozis aus Nachrodt-Wiblingwerde und biete gerne meine Unterstützung an bei der im dann folgenden Jahr anstehenden Kommunalwahl. Gute Zukunft auf allen Ebenen gestalten - das geht nur gemeinsam.

Abschließend nochmals einen herzlichen Glückwunsch zum 100-jährigen Bestehen. Ich wünsche dem Ortsverein weiterhin alles Gute, engagierte Mitglieder und Erfolg bei den Herausforderungen der kommenden Jahre.

Mit solidarischen Grüßen
Birgit Sippel

 

Folgt uns...

Zur Facebook-Seite der SPD Nachrodt-Wiblingwerde

Unsere Kandidatin für die Bundestagswahl 2021

Für den Märkischen Kreis im Landtag

Für uns im Bundestag

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

Für uns im Europaparlament

Zur Internetseite von Birgit Sippel

Jetzt SPD-Mitglied werden

Besucherstatistik

Besucher:293292
Heute:36
Online:1

News

23.01.2022 15:13 KLAUSUR DES SPD-PRÄSIDIUMS
SICHERHEIT IM WANDEL Die SPD stärkt klar den Kurs von Bundeskanzler Olaf Scholz im Umgang mit dem russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Außerdem sollen Verbraucherinnen und Verbraucher wegen steigender Heizkosten entlastet werden. Und: Die Regierung macht Tempo bei einem zentralen Wahlversprechen. Bei einer Klausurtagung hat sich das SPD-Präsidium klar zum Kurs von Kanzler

22.01.2022 15:14 REGIERUNG PACKT AN
12€-MINDESTLOHN SCHON AB OKTOBER Millionen Frauen und Männer bekommen in diesem Jahr noch eine kräftige Lohnerhöhung: Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf 12€. Den Gesetzentwurf hat Arbeitsminister Hubertus Heil bereits in die Abstimmung mit den anderen Ressorts gegeben. Ein zentrales Wahlkampfversprechen der SPD ist bereits in der Umsetzung: Die Erhöhung des Mindestlohns im ersten Regierungsjahr

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von info.websozis.de

Kabarettabend mit Lioba Albus

verschoben auf den 29.05.2021 

weitere Infos hier

Unser Wahlprogramm

Unsere Aufgaben und Ziele